Günes Kale

Heilmassage aus Hawai'i

Die hawaiische Lomi-Lomi-Massage ist ein sehr altes Heilverfahren. Der Behandelnde begibt sich dabei in einen inneren Raum der Achtsamkeit und Zuwendung. Diese Eigenschaften sind Teile des berühmten hawaiischen Aloha-Begriffs. Für die Hawaiianer gehen Spiritualität und Bodenständigkeit Hand in Hand. So bedeutet Lomilomi übrigens einfach "Kneten-Kneten".

Zurzeit sind in Deutschland hawaiische Massagen mit Musik und Tanz verbreitet. Doch dies ist nur eine Art der Lomilomi. Ich arbeite oft gerne in der Stille. Die Massage erlernte ich vor über 20 Jahren bei verschiedenen Lehrern auf Hawaii. Dort machte ich tiefgreifende und besondere Erfahrungen.

Im März 2000 kam es zu einer lebensverändernden Begegnung mit Auntie Margaret Machado. 

Seit meiner Jugend interessierte ich mich für ganzheitliche Heilmethoden und persönliches und spirituelles Wachstum. Ich nahm an intensiven Trainings teil, fastete, meditierte, befasste mich mit Naturheilkunde und energetischem Heilen, unter anderem um zu verstehen, was ich schon als kleines Kind wahrnahm.

Aber erst im Strandhaus am Pazifik von Auntie Margaret, umgeben von Massagetischen, der wunderbaren Natur und dem Klang der Wellen, folgte ich dem Ruf.

Auntie Margaret starb 2009 nach Weihnachten im Alter von 93 Jahren. Sie war eine Meisterin ihres Fachs, eine lebende Legende, zu der Tausende von Menschen aus aller Welt strömten, um Heilung und Aloha aus erster Hand zu erfahren. Sie war auch hingebungsvolle Christin. In Hawai'i kann vieles gleichzeitg nebeneinander bestehen. Hier heißt es nicht so sehr "entweder-oder", sondern "sowohl-als auch".

Auntie Margaret Kalehuamakanoelulu'uonapali Machado bleibt unvergessen für alle, die sie kannten.

Start Über mich Kontakt Impressum Datenschutz